News

Handelsunternehmen Müller und fgi melden den Erhalt der Baugenehmigung für das B10-Center in Göppingen

Nach rund drei Jahren Entwicklungs- und genehmigungszeit wurde Mitte August die Baugenehmigung für das Nahversorgungszentrum B10-Center in Göppingen erteilt. Für die Projektentwicklung im Auftrag des Handelsunternehmen MÜLLER zeichnete sich die Fachpartner Gewerbe-Immobilien GmbH (fgi) aus Göppingen verantwortlich. Die 100%-Tochter der Kreissparkasse Göppingen sorgte in Kooperation mit dem Büro Schiller Architektur BDA für einen modernen, städtebaulich integrierten Entwurf zwischen Bundesstraße 10 und Innenstadt. Mieter der rund 5.000 m² Verkaufs- und Dienstleistungsflächen sind neben MÜLLER selbst u. a. der Lebensmitteldiscounter ALDI, AWG Mode und Quick Schuh. Ergänzt werden die Handelsflächen durch Gastro- und Dienstleistungsanbieter.

Grund für den langen Entwicklungszeitraum war insbesondere ein kompliziertes baurechtliches Verfahren, für das eine Vielzahl an Gutachten und politische Verfahrensschritte begleitet werden mussten. „Ich bin froh, dass wir nun die Baugenehmigung erteilen konnten“, freut sich Oberbürgermeister Guido Till auf den bevorstehenden Baubeginn. „Mit dem B10-Center werden die vielfältigen Angebote der Innenstadt sinnvoll ergänzt und Versorgungsaufgaben für das Bodenfeld wahrgenommen.“ Herr Thorsten Schinn, Expansionsleiter von MÜLLER ist hoch zufrieden mit der Entwicklung: „Die Firma Müller bedankt sich bei der Stadt Göppingen sowie der fgi für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung. Wir freuen uns über das gemeinsame Projekt.“

Ehemalige Bankfiliale erfolgreich vermittelt

Durch die Vermittlung von fgi wurde das Gebäude der Kreissparkasse Göppingen am Rosenplatz verkauft. Die bisherige Filiale der Kreissparkasse wird mit der Filiale Reusch am neuen Standort bei der EWS-Arena zusammengefasst. Auch eine Nachnutzung für die Flächen der Bankfiliale konnte durch fgi bereits gefunden werden. Diese wurden von der Frauenarztpraxis Dr. Esslinger angemietet. Geplante Eröffnung ist am 1.1.2019.

Gewerbeareal mit 57.000 m² Grundstück verkauft

Heidenheim: Nach Vermietung der Hallen und Büros mit ca. 15.500 m², konnte durch fgi im Auftrag des Insolvenzverwalters das Gesamtobjekt an einen Investor verkauft werden. Die ersten Teilbereiche wurden jetzt an den neuen Eigentümer übergeben.

Denkmalgeschütztes Gebäude aus dem 17. Jahrhundert verkauft

fgi verkauft in der Esslinger Fußgängerzone in 1A-Lage ein Wohn- und Geschäftshaus. Der Käufer ist Spezialist im Bereich der Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden.

4.000 m² Hallenfläche vermietet

Die Spedition Kentner hat in Heidenheim, durch die Vermittlung von fgi, ca. 4.000 m² Hallenfläche angemietet.